Go Back   Desktop & Server Management (DSM) Forum > GERMAN > DSM 7 > DSM 7 OS Deployment
Register FAQ Members List Calendar Search Today's Posts Mark Forums Read

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Display Modes
  #11  
Old March 28th, 2017, 15:55
stumpp stumpp is offline
Benutzer
 
Join Date: 05-09-12
Posts: 45
Default

Von Lenovo gibt es auch Win7-kompatible Hardware. Sie nennen es "Skaby Lake".
Ist mir zumindest von der Baureihe ThinkCentre M910 und ThinkPad T470s bekannt.

Grüße
Raphael
Reply With Quote
  #12  
Old March 28th, 2017, 19:28
RikerW RikerW is offline
Neuer Benutzer
 
Join Date: 09-24-10
Posts: 12
Default

Dell bietet skylake on kabylake ab Mai für mind. Optiplex 3050 und Latitude 7380, 5480 und 5580 auf jeden Fall an. Mit Mitte 2018 hat uns Dell auch gesagt, jedoch können sie dies nur theoretisch zusagen, da mit Hamsterkäufen zu rechnen ist. Bis Ende 2017 hat Dell uns garantiert neue Geräte mit skylake auszuliefern.
Ich kann nur allen empfehlen bis Ende 2017 bereit zu sein für Windows 10 CB/CBB. Wir planen ab Q4 nur noch Windows 10 Geräte auszuliefern. Meine Erfahrung ist das die meisten großen auf Windows 10 umststellen werden. Auch wir haben 30000 Clients und für uns ist Windows 7 kein Thema mehr. Zumal der erweiterter Support im Januar 2020 abläuft.
Reply With Quote
  #13  
Old March 28th, 2017, 22:39
NicoS's Avatar
NicoS NicoS is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 09-10-07
Location: Bad Rappenau
Posts: 1,360
Send a message via ICQ to NicoS
Default

Ich persönlich bin erstmal gespannt wie es dann *final* aussieht. Im Moment scheint es ja so, wenn ich nicht etwas total überlesen habe, dass das blocken aktuell nur im Preview für das Quality Rollup drin ist, was man ja sowieso nicht produktiv einsetzen sollte. MS wäre es aber durchaus zuzutrauen so etwas in einem "Security" Update durchzudrücken, aber falls doch nicht wäre es bis auf Weiteres eine Option auf die Security Only Updates zu setzen.

Aktueller haben sich auch schon einige Leute hingesetzt und Business Lösungen durchgetestet. WSUS wird von dem hier genannten Patch ebenfalls ausgeknocked, 3rd Party Lösungen konnten allerdings erfolgreich patchen (in dem genannten Fall war unter anderem KACE von Dell im Gespräch, das noch erfolgreich patchte). Wie es sich mit dem DSM Patchmanagment verhält ist noch zu testen (da ich es aktuell nicht einsetze, kann ichs leider nicht testen).

Quelle: https://community.spiceworks.com/top...4012218-tested

Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass es früher oder später noch brachialere Wege geben wird das ganze zu umgehen (WMI Fake?)... wenn man eh schon Windows 7 auf nicht unterstützter Hardware einsetzt (was ja schon etwas länger angekündigt ist), wird das den Bock auch nicht mehr wirklich fett machen

[ETWAS OFFTOPIC]
Was Windows 10 angeht, kann ich aber aus persönlicher Erfahrung sagen: Wenn man die Möglichkeit hat die Enterprise Edition einzusetzen tut der Umstieg nicht all zu sehr weh. Die gröbsten Hürden wurden von Leute wie hier im Board und rund um die Welt schon erarbeitet, das einzige technische was mir noch starke Bauchschmerzen bereitet ist das Feature Update zu dem man rund 1x im Jahr gezwungen wird. In einem Unternehmen das zu 80% aus mobilen Endgeräten besteht, wo man das nicht mal kurz über Nacht per WoL machen kann ist das schon eine Arbeitsunterbrechung die es so verträglich wie möglich umzusetzen gilt. Mit Milchmädchenrechnung... 30 Minuten Unterbrechung, bei 1.000 Clients wären ~60 Manntage die da mal kurz flöten gehen würden. Es gibt zwar die LTSB aber wie Frank schon sagte, hat man hier u.U. das gleiche Problem mit den Prozessoren... das wird sich aber denke ich mal gegen Ende des Jahres zeigen, wenn Cannonlake rauskommt.
[/ETWAS OFFTOPIC]
__________________
- Nico Schmidtbauer
Fujitsu TDS GmbH
Privater Blog - Generelle IT & Deployment Themen, DSM Themen und DSM Automatisierung via PowerShell
Reply With Quote
  #14  
Old March 29th, 2017, 11:32
NoName NoName is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 03-23-12
Posts: 146
Default

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Die Diskussion entwickelt sich zwar in eine doch eher weitreichendere Thematik, was aber das Interessa an dem Thema nicht mindert.

Unter : https://www.borncity.com/blog/2017/0...chftstauglich/

Gibt es bzgl. Updates noch einen Interessanten Artikel.

Jedoch, um auch das Forum von HEAT nicht fäschlicherweise zu verwenden, ist das Ergibnis wie folgt:
- Kaby Lake kann mit Windows7 funktionieren
- Microsoft unterbindet mit Patchen aus März die Updatefunktion von Windows7 auf Kaby Lake Systemen


Nun eine weitere Frage zu Windows 10:

Wie handhabt ihr den Patchvorgang von Windows10 LTSB (also 2015 auf 2016)?
Neuinstallation? Liveupgrade?

Grüße
Reply With Quote
  #15  
Old March 29th, 2017, 12:09
m.michalski's Avatar
m.michalski m.michalski is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 11-02-06
Location: Frankfurt/Main
Posts: 199
Default

Quote:
Originally Posted by NoName View Post
Nun eine weitere Frage zu Windows 10:

Wie handhabt ihr den Patchvorgang von Windows10 LTSB (also 2015 auf 2016)?
Neuinstallation? Liveupgrade?
https://technet.microsoft.com/en-us/...rvicing-branch
Quote:
Microsoft never publishes feature updates through Windows Update on devices that run Windows 10 Enterprise LTSB. Instead, it typically offers new LTSB releases every 2–3 years, and organizations can choose to install them as in-place upgrades or even skip releases over a 10-year life cycle.
win10-ltsb-100710405-large.jpg
Artikel: http://www.computerworld.com/article...customers.html

Quote:
How will Windows 10 LTSBs be supported?
Windows 10 Long Term Servicing Branches, also known as LTSBs, will support the currently released silicon at the time of release of the LTSB. As future silicon generations are released, support will be created through future Windows 10 LTSB releases that customers can deploy for those systems. This enables us to focus on deep integration between Windows and the silicon, while maintaining maximum reliability and compatibility with previous generations of platform and silicon.
Quelle: https://support.microsoft.com/en-us/...ndows-products

#SayNoToLTSB
__________________
Gruß, Markus

michalski-it systemmanagement
HEAT Software Ignite Partner Services | XING | twitter

Last edited by m.michalski : March 29th, 2017 at 12:13.
Reply With Quote
  #16  
Old March 29th, 2017, 14:44
Kai Nitzsche Kai Nitzsche is offline
Benutzer
 
Join Date: 12-15-14
Posts: 50
Default

Quote:
Originally Posted by NoName View Post
Das ist ja interessant, welche Modell-Reihen bezieht ihr denn von Dell ?
Ich warte aktuell noch immer auf die Unterlagen. Aber wie angesprochen waren das Latitude und Optiplex.
Bei Ryzen ist halt das Problem, das anfänglich der Stand war "geht nicht", jetzt klappt es, warum auch immer. Ziemlich dünnes Eis um daran seine Strategie auszurichten.

Zum Thema Feature-Updates: Das größte Problem ist m.E. weniger das Doing, da fummelt man sich rein. Viel problematischer ist, das man permanent evaluieren muss, ob noch alle Anwendungen laufen. Ich habe hier eine Liste von ~600 lizenzpflichtigen Applikationen, wer soll das austesten? Das es zu Problemen kommen kann, hatte ja zuletzt StarMoney bewiesen.


Gruß Kai
Reply With Quote
Reply


Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump

   

All times are GMT +1. The time now is 01:59.

Powered by vBulletin Version 3.6.7
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.