Go Back   Desktop & Server Management (DSM) Forum > GERMAN > DSM 7 > DSM 7 NetInstall
Register FAQ Members List Calendar Search Today's Posts Mark Forums Read

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Display Modes
  #1  
Old November 6th, 2015, 10:42
gl-hl gl-hl is offline
Benutzer
 
Join Date: 10-29-12
Posts: 56
Default [SOLVED] Win10: Zentrales Start-Layout aber durch User anpassbar?

Hallo zusammen,

ich hätte da mal eine nicht DSM-Frage :-).

Via PowerShell + GPO kann man ja ein vorkonfiguriertes Start-Layout als XML erstellen und via GPO verteilen.
Das funktioniert auch ohne Probleme, der Enduser kann aber leider danach nichts mehr ändern. Also z.B. seine Wetter-App an Start anheften .

Meine Frage wäre nun wie der Enduser seine eigenen Programme/Apps zusätzlich hinterlegen/An "Start" anheften kann?

Ich möchte den Usern was vorgeben, sie aber nicht "vergraulen"

Danke und Beste Grüße

Last edited by gl-hl : November 20th, 2015 at 08:18.
Reply With Quote
  #2  
Old November 19th, 2015, 13:57
Kai Nitzsche Kai Nitzsche is offline
Benutzer
 
Join Date: 12-15-14
Posts: 60
Default

Hi.


Ich habe leider keine Lösung für dich, kann dir aber bestätigen das es bei Windows 8.1 auch schon so war. Sobald das Referenz-Design per GPO eingestellt wurde, konnte der User seine Kachel-Oberfläche nicht mehr selbst anpassen. Scheinbar setzt Windows die Designvorgabe restriktiv um, ohne Spielraum für Anpassungen durch den User zu lassen. Ich hatte gehofft das es mit Windows 10 anders wird. Dem scheint ja wohl nicht so.


Gruß Kai
Reply With Quote
  #3  
Old November 19th, 2015, 14:54
NicoS's Avatar
NicoS NicoS is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 09-10-07
Location: Bad Rappenau
Posts: 1,364
Send a message via ICQ to NicoS
Default

Hallo,

die einzige Möglichkeit die wir bisher gefunden hatten:
1. Ein Startmenü manuell zusammenbauen, wie man es gern hätte.
2. PowerShell ausführen: Export-Startlayout -path C:\temp\Startmenu.xml
3. Auf den Rechnern dann entsprechend einmalig ausführen:
Import-Startlayout -LayoutPath C:\temp\Startmenu.xml -MountPath C:

So in etwa... das Layout greift dann für jeden NEU angemeldeten Benutzer (nicht für die bisher angemeldeten), und ist für den User editierbar.

Was wir allerdings beobachten konnten (vereinzelt), dass bei Metro Apps die Kacheln nicht angezeigt wurden. Normale Verknüpfungen hingegen funktionierten immer Problemlos. Leider haben wir dafür aber noch keine Lösung.
__________________
- Nico Schmidtbauer
Fujitsu TDS GmbH
Privater Blog - Generelle IT & Deployment Themen, DSM Themen und DSM Automatisierung via PowerShell
Reply With Quote
  #4  
Old November 20th, 2015, 08:18
gl-hl gl-hl is offline
Benutzer
 
Join Date: 10-29-12
Posts: 56
Default

Hallo Nico,

danke für den Tipp. Ich habe schon an anderer Stelle auch diesen Lösungsansatz gefunden.
Ist halt doof, dass nur neue Useraccounts das aktuelle Startlayout beziehen.
Für OS-Clean-Installation dürfte das kein Thema sein. OS-Upgrade-Installation haben hier halt das Nachsehen.

Was ich noch gefunden habe und vielleicht für andere relevant:
Der Internet Explorer wird nicht sauber angepinnt.
Lösung:
http://ccmexec.com/2015/09/customizi...ut-during-osd/


Beste Grüße!
Reply With Quote
  #5  
Old November 20th, 2015, 16:25
NicoS's Avatar
NicoS NicoS is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 09-10-07
Location: Bad Rappenau
Posts: 1,364
Send a message via ICQ to NicoS
Default

Hmm... ich gab gerade noch eine andere Idee... bzw. Frage ob das schonmal jemand getestet hat.

Wenn man ein Startlayout per GPO vorgibt, und dann die GPO wieder wegnimmt. Bleibt das angepasste und ist veränderbar, oder wird das Menü komplett zurückgesetzt?
__________________
- Nico Schmidtbauer
Fujitsu TDS GmbH
Privater Blog - Generelle IT & Deployment Themen, DSM Themen und DSM Automatisierung via PowerShell
Reply With Quote
  #6  
Old November 21st, 2015, 12:32
m.michalski's Avatar
m.michalski m.michalski is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 11-02-06
Location: Frankfurt/Main
Posts: 205
Default

Moin,
Quote:
Originally Posted by NicoS View Post
die einzige Möglichkeit die wir bisher gefunden hatten:
1. Ein Startmenü manuell zusammenbauen, wie man es gern hätte.
2. PowerShell ausführen: Export-Startlayout -path C:\temp\Startmenu.xml
3. Auf den Rechnern dann entsprechend einmalig ausführen:
Import-Startlayout -LayoutPath C:\temp\Startmenu.xml -MountPath C:
alternativ kann man auch die mit Export-Startlayout generierte XML Datei mit einem eScript nach C:\Users\Default\AppData\Local\Microsoft\Windows\S hell kopieren.

Der Befehl Import-Startlayout ist eigentlich nur für das offline Servicing gedacht.
__________________
Gruß, Markus

michalski-it systemmanagement
HEAT Software Ignite Partner Services | XING | twitter
Reply With Quote
  #7  
Old April 12th, 2017, 14:43
SitzRieSe SitzRieSe is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 10-27-10
Posts: 744
Default

Hi Leute,

neue Build neue Runde sag ich mal. :P Ich habe jetzt zuletzt bei der 1607 das Startmenü komplett bereinigt so das in der rechten Hälfte keine Apps angelegt waren. Sieht dann so aus:



Das war für mich die sauberste und schönste Lösung, weil Jeder trotzdem seine Apps anheften konnte wenn er wollte. Erreicht hab ich dieses Ergebnis in dem man alle Apps aus dem Bereich löscht und dann den Ordner %localappdata%\TileDataLayer nach C:\Users\Default\Appdata\Local\TileDataLayer kopiert.

Alle User die sich danach angemeldet haben, haben dann das aufgeräumte Menü bekommen.

Ich hätte das auch lieber über die Export-Startlayout Funktion getan, aber diese exportiert kein leeres Startmenü!!!!!

Natürlich funktioniert das jetzt unter 1703 nicht mehr, der Ordner C:\Users\Default\Appdata\Local\TileDataLayer wird nicht mehr berücksichtigt.

Ich könnte grade richtig ausrasten, aber ich lasse das jetzt mal hier Falls Jemand ein ähnliches Ziel verfolgt, ich bin gerne für Gedankenaustäusche zu haben.

Gruß

Alex

Last edited by SitzRieSe : April 12th, 2017 at 14:46.
Reply With Quote
  #8  
Old April 12th, 2017, 15:04
eustignos eustignos is offline
Benutzer
 
Join Date: 01-13-10
Posts: 33
Default

Hi,

du brauchst vielleicht folgendes:

"Configure a partial Start layout
A partial Start layout enables you to add one or more customized tile groups to users' Start screens or menus, while still allowing users to make changes to other parts of the Start layout."

Such mal auf technet.microsoft.com "Customize and export Start layout".

Gruß,
Sergej
Reply With Quote
  #9  
Old April 12th, 2017, 15:25
SitzRieSe SitzRieSe is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 10-27-10
Posts: 744
Default

Hi Sergej,

danke für die Antwort, aber nach meinen Tests funktioniert das eben nur wenn man auch angeheftete Apps hat. Vielleicht denke ich da zu speziell, aber ich möchte das ja grade nicht, sondern die Rechte Seite im Startmenü leer haben (wie auf dem Screenshot).

Gruß

Alex
Reply With Quote
  #10  
Old April 13th, 2017, 00:40
NicoS's Avatar
NicoS NicoS is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 09-10-07
Location: Bad Rappenau
Posts: 1,364
Send a message via ICQ to NicoS
Default

Hallo Alex,

die 1703 hab ich persönlich noch nicht probiert, aber deine Methode finde ich doch (fast) etwas brachial aber sei es drum

Ich mache das genauso, dass ich dem Anwender ein leeres Startmenü ohne Kacheln zeige. Gelöst wird das über ein kleines PowerShell Script namen "unpin-everything.ps1" bei mir:

Code:
((New-Object -Com Shell.Application).NameSpace('shell:::{4234d49b-0245-4df3-b780-3893943456e1}').Items() | ?{$_.Name -like '*'}).Verbs() | ?{$_.Name.replace('&','') -match 'Von "Start" lösen|Unpin from Start'} | %{$_.DoIt()}
((New-Object -Com Shell.Application).NameSpace('shell:::{4234d49b-0245-4df3-b780-3893943456e1}').Items() | ?{$_.Name -like '*'}).InvokeVerb('taskbarunpin')
Frag mich aber bitte nicht wieso ich das so gemacht hab... mir fiel eben auch erst auf, dass ich mir zu dem Script keinerlei Notzen oder Doku gemacht hab... ich glaube mich zu erinnern das ich so genervt davon war, bis es endlich funktionierte wie ich wollte, das ich das Script nicht mehr so schnell wiedersehen wollte... auch wenns nur 2 Zeilen sind...

Ich glaube die Name -Like Abfrage war in dem Kontext eigentlich überflüssig... aber ich hatte es mal dringelassen, falls man mal dediziert was unpinnen wollte...

Vielleicht funktionierts ja auch in der 1703, einfach mal in die PowerShell ISE setzen und ausführen auf nem Testrechner
Läuft bei mir im Userkontext wenn sich ein User das erste mal Anmeldet.

P.S.: Was man damit nicht wegbekommt, sind die "Werbekacheln"... die hab ich Scriptgesteuert noch nie wegbekommen... aber dafür gibt ja GPO bzw. ich habs glaub über einen Registry Wert im Default User Profile gelöst, dass sie gar nicht erst angelegt werden. Stichwort: "PreinstalledAppsEnabled"
__________________
- Nico Schmidtbauer
Fujitsu TDS GmbH
Privater Blog - Generelle IT & Deployment Themen, DSM Themen und DSM Automatisierung via PowerShell

Last edited by NicoS : April 13th, 2017 at 00:48.
Reply With Quote
Reply


Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump

   

All times are GMT +1. The time now is 02:57.

Powered by vBulletin Version 3.6.7
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.