Go Back   Desktop & Server Management (DSM) Forum > GERMAN > DSM 7 > DSM 7 OS Deployment
Register FAQ Members List Calendar Search Today's Posts Mark Forums Read

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Display Modes
  #1  
Old March 28th, 2017, 08:35
NoName NoName is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 03-23-12
Posts: 146
Frage Windows 7 unter Kaby Lake

Hallo alle,

der bevorstehende Wechsel dey Chips auf "Kaby Lake" und der offiziellen Aussage, dass ausschließlich Windows10 supportet ist, wirft doch einige Fragen auf.

Wir sind aktuell noch auf Windows7 und hatten dieses Jahr noch nicht vor auf Windows 10 zu migrieren.
Jetzt wird jedoch von den Hardwareherstellern ab Ende 2017 nur noch Hardware mit "Kaby Lake" ausgeliefert.

Gibt es valide Möglichkeiten hierunter Windows7 zu installieren und zu nutzen, oder ist eine Migration auf Windows10 am dem Zeitpunkt zwingend Notwendig?

Grüße
Reply With Quote
  #2  
Old March 28th, 2017, 08:58
Mel Mel is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 09-15-09
Posts: 1,925
Default

es dürfte auch Hardwarehersteller geben, die AMD anbieten...

nach dem was neulich auf heise stand, hat microsoft da wohl mutwillig das windows update lahmgelegt - die frage ist, wie gründlich sie da waren. also nur etwas FUD für den endanwender oder bekommt man wirklich keine updates mehr installert - und bekommen Produkte wie APM oder Patchlink es trotzdem installiert.

ansonsten: solange die Hardware kompatibel ist sollte es eigentlich keine Probleme geben... klar, neue Features, die vom OS freigeschaltet werden müssen, sind nicht verfügbar, aber das sind sie auf alten systemen auch nicht.

bin mal gespannt ob microsoft die "wir drücken windows 10 gewaltsam in den markt" strategie durchhält, oder ob der druck aus der wirtschaft zu groß ist.
Reply With Quote
  #3  
Old March 28th, 2017, 09:05
Frank Scholer's Avatar
Frank Scholer Frank Scholer is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 04-24-04
Location: Pforzheim
Posts: 1,909
Default

Hallo,

aktuell sieht es so aus, als dass Windows Update unter Windows 7 auf Kaby Lake mutwillig abgedreht ist - siehe https://support.microsoft.com/en-us/...-version-that-

Einen ausführlichen Blog-Artikel dazu gibt es auch bei Günter Born unter https://www.borncity.com/blog/2017/0...ake-und-ryzen/

Im Moment prügelt also Microsoft Windows 10 noch sowas von in den Markt (unter gleichzeitiger sinkender Unterstützung der LTSB-Version als "Standard-Arbeitsplatz Plattform"), sodass sie die Unternehmen praktisch zwingen (wollen) Windows 10 im Current Branch for Business zu verwenden... ich hoffe auch sehr, dass der Widerstand von großen Unternehmen stark genug sein wird, um sie von dieser Produktpolitik wieder abzubringen...

HTH, Grüße Frank
__________________
Frank Scholer | NWC Services GmbH
www.nwc-services.de/de/service-de/blog
Reply With Quote
  #4  
Old March 28th, 2017, 09:17
NoName NoName is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 03-23-12
Posts: 146
Default

Hi,

es beruhigt mich, dass das Thema präsent ist.

Jedoch welche Möglichkeiten existieren, wenn man Strategisch auf Windows7 ist und Strategisch auf einem HW-Hersteller ist?

Ich lese nun:
- Anscheinend funktioniert mit Glück und Gefrickel Windows7 unter "Kaby Lake"
- Es gibt keine Windows Updates unter Windows7 mit "Kaby Lake"

Grüße
Reply With Quote
  #5  
Old March 28th, 2017, 09:42
Frank Scholer's Avatar
Frank Scholer Frank Scholer is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 04-24-04
Location: Pforzheim
Posts: 1,909
Default

Quote:
Jedoch welche Möglichkeiten existieren, wenn man Strategisch auf Windows7 ist und Strategisch auf einem HW-Hersteller ist?
Nach aktuellem Stand nur eine Möglichkeit: Strategie ändern... ;-(

Grüße Frank
__________________
Frank Scholer | NWC Services GmbH
www.nwc-services.de/de/service-de/blog
Reply With Quote
  #6  
Old March 28th, 2017, 10:25
NoName NoName is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 03-23-12
Posts: 146
Default

Das ist ziemlich Schade, zumal die Informationen glaube ich erst 2017 veröffentlicht wurden.
Eine W10 Migration binnen 12 Monate ist ja doch ein sportlicher Ansatz.
Ein HW-Change scheint auch recht kompliziert zu sein, beim überfliegen sehe ich z.B. bei DELL oder Fujitsu auch nur Intel 7th-Generation Prozessoren.

Grüße
Reply With Quote
  #7  
Old March 28th, 2017, 12:15
Mel Mel is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 09-15-09
Posts: 1,925
Default

also als erstes würde ich mal beim hardwarehersteller anfragen welche windows 7 kompatiblen systeme er nach 2017 liefern kann - wenn das genug leute machen wird der etwas druck aufbauen.
vor allem intel dürfte druck machen, wenn firmen in größerer menge anfangen nach amd zu fragen... kann natürlich sein, daß microsoft dann einfach dasselbe mit amd CPUs macht, aber wenn ein system erstmal im einsatz ist, dürfte es schwerer fallen nachträglich das OS zu sabotieren und damit durchzukommen.

und fragen kostet nichts. im schlechtesten fall steht man nicht schlechter da als vorher.
Reply With Quote
  #8  
Old March 28th, 2017, 12:47
Kai Nitzsche Kai Nitzsche is offline
Benutzer
 
Join Date: 12-15-14
Posts: 50
Default

Wir hatten vor 14 Tagen unseren Dell Consultant im Haus und da war auch Kaby Lake Thema. Dort wurde uns zugesagt, das Dell bestimmte Modellreihen (PC als auch Laptop) bis Mitte 2018 mit Skylake-Prozessoren liefern kann. Danach ist aber mangels Nachschub von Intel aber Ende. Ich hatte mir schon überlegt, mal 'ne Palette PCs oder Laptops einzulagern, die werden bestimmt in einem Jahr was Wert werden Übrigens der Grund, weshalb bei uns ein Windows10-Projekt startet.
AMD ist an der Stelle auch keine Alternative, da nach meinem Kenntnisstand auch die neuen Ryzen-CPUs Windows 7 nicht unterstützen.


Gruß Kai

Last edited by Kai Nitzsche : March 28th, 2017 at 12:49.
Reply With Quote
  #9  
Old March 28th, 2017, 12:58
NoName NoName is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 03-23-12
Posts: 146
Default

Quote:
Originally Posted by Kai Nitzsche View Post
Wir hatten vor 14 Tagen unseren Dell Consultant im Haus und da war auch Kaby Lake Thema. Dort wurde uns zugesagt, das Dell bestimmte Modellreihen (PC als auch Laptop) bis Mitte 2018 mit Skylake-Prozessoren liefern kann. Danach ist aber mangels Nachschub von Intel aber Ende. Ich hatte mir schon überlegt, mal 'ne Palette PCs oder Laptops einzulagern, die werden bestimmt in einem Jahr was Wert werden Übrigens der Grund, weshalb bei uns ein Windows10-Projekt startet.
AMD ist an der Stelle auch keine Alternative, da nach meinem Kenntnisstand auch die neuen Ryzen-CPUs Windows 7 nicht unterstützen.


Gruß Kai
Das ist ja interessant, welche Modell-Reihen bezieht ihr denn von Dell ?
Reply With Quote
  #10  
Old March 28th, 2017, 15:19
Mel Mel is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 09-15-09
Posts: 1,925
Default

https://www.computerbase.de/2017-03/...yzen-update-4/

Quote:
Die Funktionalität, die das verhindert, wurde von Microsoft erst im Nachgang zum Patchday mit den Updates KB4012218 (Windows 7) respektive KB4012219 (Windows 8) am 21. März bereitgestellt.
Wer diese Updates installiert hat, erhält auf einem Windows-7- oder Windows-8-PC mit Kaby Lake oder Bristol Ridge keine Updates über Windows Update mehr, sondern wird darauf hingewiesen, dass die verwendete CPU nicht mehr unterstützt wird. Ryzen ist aktuell noch nicht betroffen. Die Updates können deinstalliert werden, woraufhin die Suche über Windows Update zumindest vorläufig wieder funktioniert.
Reply With Quote
Reply


Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump

   

All times are GMT +1. The time now is 14:21.

Powered by vBulletin Version 3.6.7
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.