Go Back   Desktop & Server Management (DSM) Forum > GERMAN > DSM 7 > DSM 7 OS Deployment
Register FAQ Members List Calendar Search Today's Posts Mark Forums Read

Closed Thread
 
Thread Tools Search this Thread Display Modes
  #11  
Old April 3rd, 2017, 19:51
pedro_pinto pedro_pinto is offline
Neuer Benutzer
 
Join Date: 05-29-09
Posts: 16
Default

Hallo

Ich meine das hört sich haargenau an wie bei den HP 840 G3. Auf meiner Fehlersuche bin ich genauso vorgegangen, wie meine Vorredner beschrieben. Per Script wurde die Festplatte formatiert und partitioniert, aber wenn ich das Setup manuell gestartet habe, brach das Setup mit der gleichen Meldung ab.
Du kannst ja mal testweise den Treiber für das nvme auf deinen DSM Server ( ich nutze dafür meistens das nidir\extern$) kopieren. Dann weist du deinem Rechner einfach ein PreOS Action Package zu, das lediglich eine cmd startet. Aus dem PE heraus verbindest du das OS Setup FilePackage aus dem Work- Verzeichnis mit net use und startest anschließend die Setup.exe. Über den Setup-Assistenten kannst du dann ja den Treiber nachladen. So bekommst du heraus, ob die Treiber für das Installieren benötigst.

Ich hatte das auch mal hier noch etwas anders beschrieben:
http://forum.enteo.com/showthread.ph...ht=Nvme&page=2
__________________
Pedro
  #12  
Old April 4th, 2017, 08:17
e.wolff e.wolff is offline
Benutzer
 
Join Date: 12-02-09
Location: Bad Rappenau
Posts: 49
Default

Quote:
Originally Posted by pedro_pinto View Post
Hallo

Ich meine das hört sich haargenau an wie bei den HP 840 G3. Auf meiner Fehlersuche bin ich genauso vorgegangen, wie meine Vorredner beschrieben. Per Script wurde die Festplatte formatiert und partitioniert, aber wenn ich das Setup manuell gestartet habe, brach das Setup mit der gleichen Meldung ab.
Du kannst ja mal testweise den Treiber für das nvme auf deinen DSM Server ( ich nutze dafür meistens das nidir\extern$) kopieren. Dann weist du deinem Rechner einfach ein PreOS Action Package zu, das lediglich eine cmd startet. Aus dem PE heraus verbindest du das OS Setup FilePackage aus dem Work- Verzeichnis mit net use und startest anschließend die Setup.exe. Über den Setup-Assistenten kannst du dann ja den Treiber nachladen. So bekommst du heraus, ob die Treiber für das Installieren benötigst.

Ich hatte das auch mal hier noch etwas anders beschrieben:
http://forum.enteo.com/showthread.ph...ht=Nvme&page=2
Wie gesagt,

ich habe den Verdacht, dass auf der Dell Seite ein Treiber fehlt. Muss mal auf die Suche gehen...
  #13  
Old April 4th, 2017, 09:36
Ludwig Ludwig is offline
Benutzer
 
Join Date: 07-31-07
Posts: 55
Beitrag

Hallo Eric

wir haben für unsere HP Computer welche den Disk auf dem PCI Bus haben einen zusätzlichen Disk-Treiber vom Hersteller des Disks (Toshiba XG2) und den Intel USB 3.0 eXtensible Hostcontroller Treiber ins WinPE gepackt. Damit lassen sich die Computer problemlos installieren. Vorher hatten wir exakt den von dir beschriebenen Fehler.

Grüsse
Ludwig
  #14  
Old April 4th, 2017, 12:25
e.wolff e.wolff is offline
Benutzer
 
Join Date: 12-02-09
Location: Bad Rappenau
Posts: 49
Default

Quote:
Originally Posted by Ludwig View Post
Hallo Eric

wir haben für unsere HP Computer welche den Disk auf dem PCI Bus haben einen zusätzlichen Disk-Treiber vom Hersteller des Disks (Toshiba XG2) und den Intel USB 3.0 eXtensible Hostcontroller Treiber ins WinPE gepackt. Damit lassen sich die Computer problemlos installieren. Vorher hatten wir exakt den von dir beschriebenen Fehler.

Grüsse
Ludwig
Hallo Ludwig,

die HP Geräte mit NVME laufen bei mir auch ohne Probleme. Ich finde einfach den tollen Treiber auf der Dell Seite nicht....

Grüße

Eric

Last edited by e.wolff : April 4th, 2017 at 12:35.
  #15  
Old April 4th, 2017, 13:03
pedro_pinto pedro_pinto is offline
Neuer Benutzer
 
Join Date: 05-29-09
Posts: 16
Default

Schon mal bei pci-database.com nach dem Hersteller gesucht ?
Bin auch kein Fan Treiber nicht direkt vom Hersteller zu beziehen, aber
wenn nicht anders geht...
__________________
Pedro
  #16  
Old April 4th, 2017, 15:21
e.wolff e.wolff is offline
Benutzer
 
Join Date: 12-02-09
Location: Bad Rappenau
Posts: 49
Default

Quote:
Originally Posted by pedro_pinto View Post
Schon mal bei pci-database.com nach dem Hersteller gesucht ?
Bin auch kein Fan Treiber nicht direkt vom Hersteller zu beziehen, aber
wenn nicht anders geht...
Ja, das habe ich schon gemacht.

Ich bin jetzt dem ganzen auf die Schliche gekommen

Samsung NVMe Driver v2.1.0.1611 WHQL for Win7 x64

These Samsung NVMe drivers are dated 12/08/2016, WHQL certified by Microsoft and usable with all Samsung 95x/96x Series NVMe SSDs. Supported are the Samsung NVMe Controllers with the DeviceIDs DEV_A802 and DEV_A804, which are within Samsung's most popular consumer NVMe SSDs like SM951, SM961, SM961 SED, PM961, 950 Pro and 960 PRO/EVO SSDs.


Es gibt auch bei Samsung nur eine .exe Datei die man noch über Umwege entpacken muss und bei DELL gibt es diesen Treiber gar nicht. Da kann man lange suchen.

@All: vielen Dank für die Hilfe. Das war nicht meine erste Installation eines Win/ auf einer NVME aber so etwas habe ich noch nie erlebt...

Grüße

Eric
  #17  
Old April 5th, 2017, 07:06
Ludwig Ludwig is offline
Benutzer
 
Join Date: 07-31-07
Posts: 55
Default

Hallo Eric

auch wir haben den richtigen Treiber nicht direkt bei HP gefunden sondern haben ihn beim Hersteller des Disks geholt. Später haben wir dann festgestellt das der Treiber auf der Recovery CD von HP drauf ist.

Grüsse
Ludwig
Closed Thread


Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump

   

All times are GMT +1. The time now is 01:57.

Powered by vBulletin Version 3.6.7
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.