Go Back   Desktop & Server Management (DSM) Forum > GERMAN > enteo Release 5.x > enteo OS Deployment
Register FAQ Members List Calendar Search Today's Posts Mark Forums Read

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Display Modes
  #1  
Old July 8th, 2008, 10:51
Andy74 Andy74 is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 11-02-06
Posts: 262
Default OSD3.25 mit WinPE2.0 ein einziges Hardwaremodell bootet nicht

OSD 3.25 mit WinPE 2.0

Ich mach hier mal ein neues Topic auf. Im Prinzip geht es um den gleichen Fehler wie HIER. Dort geht es aber um WinPE 2005, bei uns um PE 2.0.


Ich leihe mir mal diesen Screenshot aus:
osd_pe20.jpg

Da passen natürlich die IP-Adressen und Namen nicht, aber genau an dieser Stelle bleibt der Bootvorgang auch bei uns stehen.

Patth to setup: Setup\WXP_PROD86_KVD.PE20\PREFETCH.LST

Nach ca. 20 Minuten kommt dann eine zusätzliche Zeile:
Configuration file: Setup\WXP_PROD86_KVD.PE20\PART.PX.cfg
.................................................. ............................


Warum PART.PC.cfg ??
Eine *.CFG Datei gibt es doch gar nicht. Warum will er die laden ?
Die kommt auch nicht in der PREFETCH.LST vor.


Server und der Client sind im selben Subnetz.
Ich wollte schon den Hinweis mit der neuen PRELDR in den PX-Dateien umsetzen. Die PX-Files sind bei uns aber leer und lediglich 14kb groß.


Wie gesagt, es funktioniert mit knapp 20 verschiedenen Hardwaremodellen, nur bei einem einzigen Modell nicht.

Ich habe die WinPE 2.0 Boot-Umgebung nun auf eine CD gepackt.
So klappt die Installation ohne Probleme, trotzdem wäre ein Boot per PXE vom Netz natürlich das Ziel.

Irgendwelche Tipps ?
Reply With Quote
  #2  
Old July 9th, 2008, 08:00
marcus's Avatar
marcus marcus is offline
Neuer Benutzer
 
Join Date: 10-24-06
Location: Wermelskirchen
Posts: 18
Default

Hallo Andreas,

ist das selbe Problem wie bei uns! Fragt mal beim Support nach. Das Problem trat bei uns unter OSD 3.20 und 3.25 mit PE 2005 und 2.0 auf. Nach Tausch der *.PX-Dateien funktioniert es bei uns!

Marcus
Reply With Quote
  #3  
Old July 9th, 2008, 10:56
Andy74 Andy74 is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 11-02-06
Posts: 262
Default

Naja, die PX-Dateien sind doch aber im Prinzip im Moment leer bei uns.
Ich hab da mal reingeschaut, ist nix drin. Die sind auch nur 14kb groß.

Bei PE 2.0 werden doch auch gar keine PX-Dateien verwendet, oder ?

Da wird doch eigentlich nur das WIM-Image geladen und die CMD-Files abgearbeitet, oder liege ich da falsch ?
Reply With Quote
  #4  
Old July 9th, 2008, 16:48
SBR SBR is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 12-03-03
Location: Greifenberg am Ammersee
Posts: 822
Send a message via MSN to SBR
Default

Quote:
Originally Posted by Andreas Höschele View Post
Naja, die PX-Dateien sind doch aber im Prinzip im Moment leer bei uns.
Ich hab da mal reingeschaut, ist nix drin. Die sind auch nur 14kb groß.

Bei PE 2.0 werden doch auch gar keine PX-Dateien verwendet, oder ?

Da wird doch eigentlich nur das WIM-Image geladen und die CMD-Files abgearbeitet, oder liege ich da falsch ?
Ja, du liegst falsch.

Gruß
Stefan
Reply With Quote
  #5  
Old July 18th, 2008, 17:25
Frank Scholer's Avatar
Frank Scholer Frank Scholer is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 04-24-04
Location: Pforzheim
Posts: 1,897
Default

Hallo Andreas,

die PX-Dateien sind (bei PE-basierten Setups) eben keine DOS-Images mehr, sondern ein 14 KB kleines Binary - der sogenannte Preloader.

Dieser liest die PREFETCH.LST ein und sorgt dafür, dass alle Dateien, die da drin stehen, auf einem OSD Proxy aktuell sind (wenn du Standard-Konfiguration hast oder Proxy und Central-Server auf derselben Maschine laufen, sind sie das ja sowieso).

Als letzte Zeile in der PREFETCH.LST steht LDR:<Name des zu startenden NBP>, das ist dann der nächste Loader, der geladen wird. Bei PE also der Windows Bootloader... soweit zur Theorie.

Zi deinem Problem: das von dir beobachtete Verhalten kann dann auftreten, wenn der Preloader die datei PREFETCH.LST nicht lesen kann. Frage daher; die ist _sicher_ vorhanden (kein Schreibfehler im Dateinamen)? Vielleicht hast du die Endungen ausgeblendet und das Ding heißt in Wirklichkeit PREFETCH.LST.TXT?

Ansonsten hab ich jetzt erstmal auch keine Idee, wenn's das nicht wäre...

HTH, Gruß Frank
Reply With Quote
  #6  
Old July 21st, 2008, 06:36
Andy74 Andy74 is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 11-02-06
Posts: 262
Default

also die PREFETCH.LST ist da, eben nochmal kontrolliert.
Sonst würden die anderen Hardwaremodelle ja auch nicht funktionieren.

Die Datei sieht wie folgt aus:
Code:
SETUP\WXP_PROD86_KVD.PE20\BOOTMGR.EXE
SETUP\WXP_PROD86_KVD.PE20\PXEBOOT.COM
BOOT\WINPE20.WIM
BOOT\BCD
BOOT\BOOT.SDI
BOOT\FONTS\WGL4_BOOT.TTF
LDR:SETUP\WXP_PROD86_KVD.PE20\PXEBOOT.COM
Ich habe jetzt mal die PRELDR jeweils in die vier PX-Dateien umbenannt und in das Verzeichnis SETUP\WXP_PROD86_KVD.PE20 kopiert.

Jetzt kommt zumindest eine andere Meldung:
Boot failed: press a key to retry, or wait for reset ....
Reply With Quote
  #7  
Old July 21st, 2008, 11:42
Frank Scholer's Avatar
Frank Scholer Frank Scholer is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 04-24-04
Location: Pforzheim
Posts: 1,897
Default

Hallo Andreas,

ich hatte den Hinweis überlesen, dass es mit den ganzen anderen HW-Modellen ja funktioniert - insofern kann das ja kein generischer/allgemeiner Fehler sein. Daher war natürlich mein Hinweis Quark...

Die neue Meldung, die jetzt kommt, ist eigentlich schlechter als die alte :-(. Funktioniert es denn mit den anderen Rechnern jetzt auch immer noch oder kommt diese Meldung jetzt auf allen Systemen? Ich hoffe nicht...

Allerdings muss ich zugeben, dass mir keine plausible Erklärung einfällt, warum es nicht tut. Insofern habe ich momentan leider auch keinen Tipp mehr. Da müsste man vermutlich mal auf nen Netzwerk-Trace gucken, um genau zu sehen, was so über's Netz geht. Dazu müsstest du aber wohl mal beim Support vorstellig werden, damit das dort entsprechend eingetütet wird...

Sorry, trotzdem Gruß
Frank
Reply With Quote
  #8  
Old July 21st, 2008, 13:01
SBR SBR is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 12-03-03
Location: Greifenberg am Ammersee
Posts: 822
Send a message via MSN to SBR
Default

Hi Andreas,

was ist das für ein Hardwaremodell das nicht funktioniert?

Hast du hier schon mal auf das aktuelle Bios upgedatet?

Gruß
Stefan
Reply With Quote
  #9  
Old July 21st, 2008, 13:50
Andy74 Andy74 is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 11-02-06
Posts: 262
Default

Das ist ein Notebook der Firma "General Dynamics". Dort das Modell "GoBook VR-2".
Das aktuellste BIOS ist drauf.

Naja, es ist nicht so tragisch, ich hab ja eine Boot-CD erstellt, mit der es funktioniert und das Modell kommt nur 70x vor, ärgerlich oder besser gesagt komisch ist es schon
Reply With Quote
  #10  
Old July 21st, 2008, 14:07
SBR SBR is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 12-03-03
Location: Greifenberg am Ammersee
Posts: 822
Send a message via MSN to SBR
Default

Quote:
Originally Posted by Andreas Höschele View Post
Das ist ein Notebook der Firma "General Dynamics". Dort das Modell "GoBook VR-2".
Das aktuellste BIOS ist drauf.

Naja, es ist nicht so tragisch, ich hab ja eine Boot-CD erstellt, mit der es funktioniert und das Modell kommt nur 70x vor, ärgerlich oder besser gesagt komisch ist es schon
o.k., ist mir leider komplett unbekannt. Hast du schon ein BIOS Update probiert?

Hast du irgend welche Einträge im Eventlog vom OSD Server? Schon mal im Logfile vom IIS geschaut?

Gruß
Stefan
Reply With Quote
Reply


Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump

   

All times are GMT +1. The time now is 15:58.

Powered by vBulletin Version 3.6.7
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.