Go Back   Desktop & Server Management (DSM) Forum > GERMAN > enteo v6 > enteo v6 in Citrix-Umgebungen
Register FAQ Members List Calendar Search Today's Posts Mark Forums Read

 
 
Thread Tools Search this Thread Display Modes
  #1  
Old July 2nd, 2009, 14:17
Torsten Streng's Avatar
Torsten Streng Torsten Streng is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 11-22-06
Posts: 433
Default XEN Server 5.5 kann endlich PXE....aber....

Hallo,

nachdem ich auf Xen Server 5.5 aktualisiert habe, funzt auch endlich PXE. Das Gast Sytem erscheint unter New Users & Computers. Wenn dann eine Installation starten will, bricht mir die WinPE Phase ab mit folgendem Fehler.

Windows Boot Manager

Windows failed to start ....

File: \Boot\BCD

Status: 0xc00000001

Info: An error occured while attemting to read the boot configuration data

Hat das Problem noch jemand?

Gruß
Torsten
  #2  
Old July 5th, 2009, 16:01
dei's Avatar
dei dei is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 01-13-04
Posts: 176
Send a message via MSN to dei Send a message via Skype™ to dei
Default

Hi Torsten,

das sieht nach dem typischen Problem mit dem TFTP-Client im Windows PE aus. Der TFTP-Client fragt nicht mehrfach nach wenn mal ein Paket nicht empfangen werden konnte. Das Thema besteht erst seit WinPE 2.0 da der Client in älteren WinPE-Versionen flexibler war.

Wenn das so ist hast du folgende Optionen:

- WinPE 2005 verwenden
- Deine NetzwerkSettings in XEN prüfen (vielleicht bremsen die das Netz aus)
- Den OSDProxy Server beobachten und schauen ob dort vielleicht irgendetwas an der Performance zieht.

Grüße
  #3  
Old July 6th, 2009, 07:37
Torsten Streng's Avatar
Torsten Streng Torsten Streng is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 11-22-06
Posts: 433
Default

Morgähn Dirk,

der Fehler tritt ganz selten auch schon mal bei Hardware Installationen auf. In der Regel reicht es dann Enter zu drücken und der WinPE Boot läuft weiter. Auf VM's unter VMware weiß ich jetzt genau ob ich's da auch schon hatte.

Auf jeden Fall ist es normalerweise so, dass zumindest der weiße Fortschrittsbalken unten im Bildschirm erscheint. Der erscheint bei einer Xen VM aber erst gar nicht. Da ist nur oben links ein weißer Strich, wie ein Cursor der nicht blickt.

Na ja, WinPE 2005 ist keine Option. Der Xen Server (Eisen) ist mit Gigabit angeschlossen und der BLS, der auch OSDProxy ist, ist eigentlich nicht so ausgelastet das es Probleme macht.

Ich vermute hier eher noch Defizite auch der Citrix Seite. Die haben uns auch schon in diversen Vorgängerversionen des Xen Servers PXE versprochen und nie ging es - bis jetzt. Jetzt hoffe ich, dass vielleicht noch jemand am 5.5er Xen dran ist (ist ja auch kostenlos) und das Verhalten ggf. bestätigt!?

Gruß
Torsten

Last edited by Torsten Streng : July 6th, 2009 at 07:38. Reason: Rechtschreibprüfung :-)
  #4  
Old July 14th, 2009, 13:17
Stefan Dobe's Avatar
Stefan Dobe Stefan Dobe is offline
Benutzer
 
Join Date: 11-09-06
Posts: 77
Send a message via Skype™ to Stefan Dobe
Default XenServer 5.5 und OSD v6

Hallo Torsten,

das ist noch ein Known Issue seitens Citrix. Leider konnten die das in der Beta Phase nicht mehr fixen Aber wir sind mit Citrix dran, das Problem so schnell als möglich aus der Welt zu schaffen. Wir können aber bedauerlicherweise nur zuschauen ...

Am besten bei Citrix ein Ticket dazu aufmachen - je mehr Tickets, desto größer wird für Citrix der Druck, hier endlich Gas zu geben!

Viele Grüße
__________________
Stefan Dobe
Senior IT Consultant

msg systems ag
  #5  
Old October 4th, 2009, 15:28
Frank Scholer's Avatar
Frank Scholer Frank Scholer is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 04-24-04
Location: Pforzheim
Posts: 1,920
Default

Hallo Thorsten und Stefan,

nur zur Info (falls es euch noch interessiert): wir haben in unserer XenServer Testumgebung problemlos virtuelle Maschinen (DomUs) über PXE sowohl in ner Enteo v6 Umgebung als auch mit OSD 3.x aufgesetzt...

Der Trick besteht darin, statt des Citrix-hauseigenen PXE-Stacks ein (ca. 400k großes) ISO-File einer gPXE-Boot-CD als erstes Bootdevice zu konfigurieren. Funzt auch problemlos mit "Local Boot" (also wenn der OSD-Teil durch ist) und kann daher eigentlich den fehlerhaften PXE-Code von Citrix ersetzen.

Einziger Nachteil m.E.: wenn man ein ISO mounten möchte in der VM muss man da im XenCenter das Umkonfigurieren und nachher wieder zurück, aber ansonsten ist das völlig straigt forward.

HTH, Grüße Frank
  #6  
Old October 20th, 2009, 08:02
Torsten Streng's Avatar
Torsten Streng Torsten Streng is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 11-22-06
Posts: 433
Default

Hallo Frank,

gerade erst gesehen das da nochmal jemand drauf geantwortet hat
Hört sich ja ganz gut an. Leider komme ich aber bis auf weiteres nicht dazu das zu testen. Mal davon abgesehen, dass VMware vSphere 4 ja jetzt auch so schön schnell mit Citrix Servern können soll. Wir testen das gerade. Von daher weiß ich auch gar nicht ob das denn noch lohnt weiter mit XenServer zu testen. Wir fahren mit dem Boot ISO eigentlich ganz gut

Viele Grüße
Torsten
  #7  
Old October 20th, 2009, 08:18
Frank Scholer's Avatar
Frank Scholer Frank Scholer is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 04-24-04
Location: Pforzheim
Posts: 1,920
Default

Hallo Torsten,

kein Problem - war ja auch nur als allgemeine Info gedacht... ich denke schon, dass XenServer (auch gerade bei sehr Citrix-lastigen Firmen) seinen Platz erobern wird und wenn man dann ggfs. auch noch die Enteo Management Suite for Citrix im Einsatz hat etc., dann isses für den einen oder anderen bestimmt relevant - daher hab ich das einfach mal hier reingestellt...

Viele Grüße
Frank
  #8  
Old November 19th, 2009, 09:35
s.boehme@schlote.com s.boehme@schlote.com is offline
Neuer Benutzer
 
Join Date: 02-29-08
Location: Bad Saltdetfurth
Posts: 7
Default

Hallo Frank,

kannst du das mal genauer darlegen.
Ich habe leider nicht viel Erfahrung mit PXE.
Danke
  #9  
Old November 19th, 2009, 12:00
Frank Scholer's Avatar
Frank Scholer Frank Scholer is offline
Erfahrener Benutzer
 
Join Date: 04-24-04
Location: Pforzheim
Posts: 1,920
Default

Hallo S.

was willst du genau wissen? Wie du vorgehen musst? Hier mal stichwortartig ne Schritt-für-Schritt Anleitung:
- gehe auf http://rom-o-matic.net und erstelle dir mit dem neuesten Image-Generator ein ISO-File (Output format: ISO bootable image). Die anderen Einstellungen kannst du auf Default lassen
- Importiere das ISO in deine XenServer ISO Library
- Wähle eine virtuelle Maschine aus, die du über PXE installieren möchtest
- Setze die Bootreihenfolge auf DVD-Drive| Harddsik
- Wähle als DVD Drive das oben importierte ISO aus
- Schalte die VM ein

Der Rest sollte eigentlich funktionieren, wie man es von nem normalen PXE Boot gewohnt ist.

Wenn du ein anderes ISO brauchst (z.B. um die XenServer Tools zu installieren), musst du das an der VM natürlich ändern, kannst aber anschließend wieder zurück oder machst das dann einfach, bevor du den Rechner wieder über Enteo neu installieren möchtest.

HTH, Grüße Frank
  #10  
Old November 19th, 2009, 15:35
s.boehme@schlote.com s.boehme@schlote.com is offline
Neuer Benutzer
 
Join Date: 02-29-08
Location: Bad Saltdetfurth
Posts: 7
Default

Hallo Frank,

Danke für die schnelle Antwort.
Irgendetwas stimmt mit dem Image nicht "broken BIOS detected ... E0".

Ich muß mal schauen was ich da falsch gemacht habe.

Gruß
Steffen
 


Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump

   

All times are GMT +1. The time now is 21:50.

Powered by vBulletin Version 3.6.7
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.